Was hilft gegen Müdigkeit?

Millionen Menschen weltweit sind übermüdet. Die Ursachen dafür sind jeweils unterschiedlich und reichen vom einfachen Schlafmangel über Schlafstörungen bis hin zur totalen Überarbeitung. Viele fragen sich deshalb, was man gegen die Müdigkeit tun kann.

Wer wissen möchte, was gegen Müdigkeit hilft, der ist hier genau richtig, denn im folgenden Artikel wollen wir ein paar Tipps und Tricks vorstellen, die dabei helfen können, die Müdigkeit zu bekämpfen.

1. Power Napping

Als Power Nap oder Energieschlaf bezeichnet man ein kurzes Nickerchen am Tage. Die bekannteste Form des Power Nap ist der gute alte Mittagsschlaf. Wann man das Nickerchen hält ist allerdings egal. Wichtig ist lediglich, dass der Schlaf nicht zu lange andauert. Experten raten dazu, den Schlaf vor dem Eintritt in die Tiefschlafphase zu beenden. Im Allgemeinen gilt eine Schlafdauer von 20 bso 30 Minuten als optimal. Wer dann aufwacht sollte sich deutlich frischer und leistungsfähiger fühlen. Besonders wertvoll ist das Nickerchen zwischendurch auch für die Konzentrationsfähigkeit.

2. Frischluft

Besonders in kleinen Büros und ähnlichen Umgebungen trifft man sehr häufig gähnende Menschen. Dies ist kein Zufall, denn eine stickige Umgebung führt ohne Zweifel zu mehr Müdigkeit. Wer dies vermeiden möchte, sollte für ausreichend Frischluft sorgen. Wer in seinem Raum warum auch immer nicht einfach mal schnell lüften kann, sollte ihn kurz verlassen und sich seine Frischluftkur bei einem kurzen Spaziergang im Freien abholen.

3. Bewegung

Wo wir gerade beim Thema sind, ein Spaziergang kann nicht nur aufgrund der Frischluft Wunder gegen die Müdigkeit wirken. Auch die leichte Bewegung an sich ist ein guter Muntermacher. Wer sich leicht bewegt bringt seinen Kreislauf nämlich wieder in Schwung und sorgt damit für mehr Leistungsfähigkeit.

4. Muntermacher

Wenn alle Stränge reißen und man einfach keine Zeit für die oben genannten Tipps hat, weil auf dem Punkt Leistung gebracht werden muss, bleiben noch die kleinen Mittelchen, die sich als Muntermacher etabliert haben. Von chemischen Aufputschmitteln raten wir in jedem Falle ab, da sie zu Abhängigkeit und Missbrauch führen können. Es gibt jedoch auch diverse pflanzliche Mittel gegen Müdigkeit. Am bekanntesten ist sicherlich der schlichte Kaffee, dessen Koffein anregend und somit der Müdigkeit entgegen wirkt. Wer Kaffee nicht mag oder einfach mal ein anderes natürliches Produkt ausprobieren mag, dem sei die südamerikanische Guarana-Pflanze als Geheimtipp ans Herz gelegt. Guarana enthält ebenfalls Koffein und Produkte auf Guarana-Basis gibt es als Kapseln, Pulver oder Tees.